Tröstesocken für meine Mama

Die Einschläge von  negativen Neuigkeiten in gewissen Abständen reißen nicht ab.
Meine Mutter hat Krebs.
Ich habe ihr beim letzten Krankenhausbesuch dieses Paar Socken in einem total warmen Eidottergelb mitgebracht.
Quasi als Seelentröster.
Pflanzengefärbt hat Anja die Wolle.


Kommentare

  1. Die müssen doch einfach helfen bei dieser tollen Farbe.
    Daumendrück...
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  2. Drücke auch die Daumen und hoffe alles wird gut!
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  3. Drücke euch auch ganz fest die Daumen.

    LG
    Doris

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Annette. Das tut mir so leid für ich alle. Ich wünsche euch allen viel, viel Kraft und Energie. Bin in Gedanken mit dabei.
    Liebe Grüße
    Tine (England)

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Beliebte Posts